Springe zum Inhalt | Springe zur Hilfsnavigation | Springe zur Hauptnavigation | Springe zur Subnavigation | Springe zu den Services | Springe zur Suche | Springe zur Hotline | Springe zur Fusszeile

Dauerhafte Zuwanderung - Rot-Weiß-Rot – Karte

Kriteriengeleitete Zuwanderung nach Österreich

Österreich hat mit der Rot-Weiß-Rot – Karte ein flexibles neues Zuwanderungssystem eingeführt. Ziel ist, qualifizierten Arbeitskräften aus Drittstaaten und ihren Familienangehörigen eine nach personenbezogenen und arbeitsmarktpolitischen Kriterien gesteuerte und auf Dauer ausgerichtete Zuwanderung nach Österreich zu ermöglichen.

Die Regelungen sind mit 1. Juli 2011 in Kraft getreten.

Rot-Weiß-Rot – Karte

Die Rot-Weiß-Rot – Karte wird für zwölf Monate ausgestellt und berechtigt zur befristeten Niederlassung und zur Beschäftigung bei einem/einer bestimmten ArbeitgeberIn.

Folgende Personen können eine Rot-Weiß-Rot – Karte erhalten:

Rot-Weiß-Rot – Karte plus

Die Rot-Weiß-Rot – Karte plus berechtigt zur befristeten Niederlassung und zum unbeschränkten Arbeitsmarktzugang.

Folgende Personen können eine Rot-Weiß-Rot – Karte plus erhalten:

  • InhaberInnen einer Rot-Weiß-Rot – Karte, wenn sie innerhalb der letzten zwölf Monate zumindest zehn Monate unter den für die Zulassung maßgeblichen Voraussetzungen beschäftigt waren
  • Familienangehörige von InhaberInnen einer Rot-Weiß-Rot – Karte und von InhaberInnen einer Blauen Karte EU
  • Familienangehörige von bereits dauerhaft niedergelassenen AusländerInnen

Als Familienangehörige gelten:

  • EhegattInnen
  • eingetragene PartnerInnen
  • minderjährige ledige Kinder einschließlich Adoptiv- oder Stiefkinder (bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres)

EhegattInnen und eingetragene PartnerInnen müssen zum Zeitpunkt der Antragstellung das 21. Lebensjahr bereits vollendet haben.

Hilfsnavigation: